Ausbildung

Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft

Das IÖG organisiert in Kooperation mit der Universität Wien das Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine vertiefte Ausbildung in den historischen Hilfswissenschaften des Mittelalters und der Neuzeit. Neben einem gemeinsamen Grundstudium erfolgt eine Spezialisierung auf eine der beiden Alternativen Pflichtmodulgruppen: "Geschichtsforschung" und "Archivwissenschaft und Medienarchive". Die Studiendauer beträgt fünf Semester (150 ECTSP).

Fächer des Grundstudiums und der Modulgruppe "Geschichtsforschung" sind unter anderem: Paläographie des Mittelalters und der Neuzeit, Urkundenlehre und Aktenkunde, Kodikologie, Verfassungsgeschichte, Quellenkunde und einführende Lehrveranstaltungen in die Archivwissenschaft und Museumskunde.

Fächer der Modulgruppe "Archivwissenschaft und Medienarchive" sind unter anderem: Bewertung, Archivtechnik und -management, Rechtsfragen, Medienanalyse, Digitalisierung, Medienvermarktung.

Zum Studienplan 2008 im Detail siehe:

und die Zusammenstellung im Anhang, die die in den Mitteilungsblättern verlautbarten Änderungen zusammenfasst.

Achtung: Mit 1. Oktober 2016 tritt ein neuer Studienplan in Kraft, der dem bestehenden Muster folgt, sich aber doch in einigen Punkten vom nunmehr auslaufenden Studienplan unterscheidet. Fuer alle, die das Studium im kommenden Wintersemester beginnen, gilt die neue Fassung. Alle bereits im Studium Inskribierten können ihr Studium bis 30. 4. 2019 zu den Bedingungen abzuschließen, unter denen sie es begonnen haben.

Diese Ausbildung vermittelt erhöhte Kompetenzen für die wissenschaftliche Erschließung historischer Quellen von der Pergamenturkunde bis zur digitalen Aufzeichnung sowohl auf der Basis bewährter Traditionen als auch innovativer Methoden. Sie qualifiziert für die akademische Laufbahn ebenso wie für die Tätigkeit in Archiven und Museen verschiedenster Ausrichtung, vom klassischen historischen Archiv bis zum digitalen Medienarchiv; sie soll es den Absolventinnen und Absolventen ermöglichen, sich im Berufsbild "Geschichte" zu positionieren. Neben der Geschichte Österreichs bildet Europa den Bezugsrahmen der Ausbildung. Die Lehrenden sind Mitglieder des Instituts, Universitätslehrende und in Archiven, Medienarchiven und Bibliotheken Tätige, die den Bezug zur Berufspraxis sicherstellen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium der Geschichte (In- oder Ausland) oder vergleichbare Qualifikation
  • Zulassung zum Studium an der Universität Wien: http://studieren.univie.ac.at/

Vorbereitende Lehrveranstaltungen quellenkundlichen und archivwissenschaftlichen Inhalts wie auch Übungen zur Vertiefung der nötigen Sprachkenntnisse (Latein, Mittel- und Frühneuhochdeutsch, moderne Fachsprachen) werden im Rahmen eines Wahlmoduls im Bachelorstudium Geschichte an der Universität Wien jeweils im Sommersemesterrr angeboten (30 ECTSP).

Kosten: Studierende aus dem EU/EWR-Raum sind von Studienbeiträgen befreit. Über die Gebühren für andere Studierende an der Universität Wien und den Hochschülerschafts-Beitrag informiert die Homepage der Universität Wien.

Anmeldung: Neben dem Antrag um Aufnahme in das Studium beim Referat Studienzulassung der Universität Wien wird auch die Anmeldung am IÖG selbst empfohlen. Eine kurze Einführung für Neubeginnende findet am Anfang des Wintersemesters statt. Der nächste Termin dieser Informationsveranstaltung wird zeitgerecht bekannt gegeben.

 

AnhangGröße
Pruefungspass MA Geschichtsforschung79.5 KB
Curr MA Geschichtsf mit Aenderungen bis 2012.pdf114.49 KB
Archivpraktikum_Formular_alt_pdf52.83 KB
Archpraktikum_Formular_neu2016.doc26.5 KB
Curriculum_MA_Geschichtsforschung_2016.pdf163.23 KB